Aktuelles

Am Freitag, den 27.04.2018, sind wir, die Klasse GO16h der Hüberts’schen Schule in Hopsten, gemeinsam beim Teekottenlauf in Emsdetten gestartet. Von den 19 Schülern-/innen haben insgesamt 13 am 5 km Straßenlauf teilgenommen. Auch die Schüler, die aufgrund von Verletzungen nicht an dem Lauf teilnehmen konnten, waren anwesend und haben ihre Klassenkameraden angefeuert und ihnen Mut zugesprochen.

2018 Teekottenlauf

Glücklicherweise gab es keine Komplikationen und alle Aktiven haben bis zum Schluss durchgehalten. Das Training hat sich also ausgezahlt. Besondere Erfolge konnten Mika Wesselmann und Marie Uphaus einfahren. Mika war der schnellste Läufer in der Altersklasse U20 mit einer Spitzenzeit von 19:32 Min und Marie die schnellste Läuferin unserer Klasse mit 25:50 Min.

Die gute Organisation der Laufgemeinschaft Emsdetten war sehr löblich, denn für das Wohlergehen der Teilnehmer-/innen war durch frisches Obst, Getränke, einen Imbissstand und natürlich auch einen Bierstand (*grins*) gesorgt.

Abschließend kann man sagen, dass der Teekottenlauf für uns alle ein großer Erfolg war und unser Zusammengehörigkeitsgefühl durch die gegenseitige Unterstützung verstärkt worden ist.

 

 

Schüler der Hüberts’schen Schule Hopsten sammeln mehr als 200 Handys

2018 Handyaktion„Wisst ihr eigentlich, dass über 100 Millionen Handys nach Schätzung von Experten ungenutzt in deutschen Schubladen liegen?“ – diese Frage regte die Schüler im Differenzierungskurs „Wirtschaftsgeografie“ unter der Leitung von Ralf Menke an der Hüberts´schen Schule nachhaltig zum Überdenken des eigenen Umgangs mit dem Thema Ressourcen an.

Während dieser Einheit überlegten sich die Schüler, wie sie selber die Ressourcen schonen können. Schließlich kam der Kurs auf die Idee, eine Handysammelaktion zu starten. Denn in Handys steckt eine große Menge an wichtigen Bodenschätzen. Aufgrund dessen beteiligten sie sich am Projekt „Aktion Schutzengel – Mein altes Handy für Familien in Not“ des Hilfswerks Missio. Bei dieser Aktion wurden sie von ihren Mitschülern unterstützt. Somit kamen insgesamt über 200 Handys zusammen.

„Wir haben die Aktion bewusst über einen längeren Zeitraum durchgeführt“, sagt Ralf Menke. Die Initiatoren legten Informationsblätter und Sammeltüten in jeder Klasse aus und sprachen die Schüler persönlich an. Diese erfuhren, dass die Handys weiterverwendet und recycelt werden und der Erlös unter anderem Familien im Kongo unterstützt, die von den Folgen des Bürgerkriegs betroffen sind. „Wenn ihr euch an der Handyaktion beteiligt, helft ihr Familien in Not und schützt gleichzeitig die Umwelt“, konnten die Schüler im Informationsblatt lesen.

Die Herstellung von Handys ist sehr aufwendig, dafür werden 60 verschiedene Stoffe benötigt, darunter allein 30 Metalle, sogenannte seltene Erden, die zum Teil unter menschenunwürdigen Umständen unter anderem im Kongo gewonnen werden. „Deshalb ist es wichtig, so viel wie möglich von diesen Stoffen durch das Recyceln zurückzugewinnen“, zeigen sich die Schüler überzeugt.

 

 

Zum ersten Mal nahm die Hüberts’sche Schule am Känguruwettbewerb teil. Dieser Mathematikwettbewerb wurde am 15.03.2018 in mehr als 70 Ländern mit über 6 Millionen Teilnehmern durchgeführt. An unserer Schule beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6. 75 Minuten lang knobelten sie über 24 Multiple-Choice-Aufgaben.

Die Anstrengungen haben sich gelohnt! Alle Teilnehmer erhielten für ihre Bemühungen ein Pentomino (das ist ein bunter Schaumstoffwürfel zum Knobeln) und eine Urkunde.

Lukas Lindemann aus der RS16a wurde mit einem Logikspiel geehrt, da er in seiner Altersklasse den 2. Platz belegte. Das bedeutet, dass er zu den 2,5% der besten Teilnehmer Deutschlands gehört! Außerdem erhielt er ein T-Shirt für den „weitesten Kängurusprung“ an unserer Schule. Lukas hat die meisten aufeinander folgenden Aufgaben richtig gelöst.

2018 Kaenguru Wettbewerb

Wir gratulieren allen Teilnehmern und ganz besonders Lukas für diese grandiose Leistung!

 

 

Microsoft Imagine Color Wordmark RGB        Karriere.NRW - Ein Land ∙ Viele Möglichkeiten        2017 DGP Wir machen mit        Abitipps Logo black

Zum Seitenanfang