Aktuelles

Der Jahrgang 8 der Hüberts’schen Realschule erkundete in Eigenverantwortung das Museum am Schölerberg

2018 RS Planetarium 2

Am Donnerstag, den 01.02.18, machten sich 42 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 der Hüberts’schen Realschule auf den Weg zum Planetarium Osnabrück. Zusammen mit ihrem Physiklehrer Herrn Feldmann sowie Frau Schwarz-Bronswick erkundeten die Mädchen und Jungen am Morgen zunächst das Museum am Schölerberg.

TERRA.vision – die Geschichte der Erde in den letzten 300 Millionen Jahren – oder unter.Welten – das Universum unter unseren Füßen – sind nur zwei der verschiedenen Ausstellungen, die die beiden Realschulklassen in Eigenverantwortung entdecken konnten. Es wurden also auch fleißig Nachforschungen über das Fachgebiet der Physik hinaus angestellt.

Am Vormittag stand dann im Rahmen der Unterrichtsreihe „Astronomie – Wir blicken in den Kosmos“ eine Schulvorführung im Planetarium auf der Exkursionsagenda. Ein Experte des Planetariums Osnabrück brachte den Schülerinnen und Schüler den Kosmos, insbesondere die Planeten unserer Galaxie und weitere Besonderheiten der „Milchstraße“ näher. Auch der zu dem Zeitpunkt auftretende „Blutmond“ und seine Entstehung standen im Fokus des Interesses und wurden näher erläutert.

2018 RS Planetarium 1

Viele der Kinder erwiesen sich zudem als angehende Astronomen, verfügten sie doch bereits über ein durch verschiedenste Unterrichtspräsentationen angeeignetes Wissen über unseren Kosmos, und stellten fleißig Fragen an den Experten.
Die Schülerinnen und Schüler konnten nicht nur den Sternenhimmel, das Sonnensystem oder das Reich der Galaxien erkunden – die aufwändige Technik machte die Schau unter dem funkelenden Firmament der acht Meter großen Kuppel zu einem echten multimedialen Erlebnis.

 

 

Nach Abschluss der Fotoaktion sind nun auch die Klassenfotos der in diesem Schuljahr eingeschulten Schülerinnen und Schüler in der Galerie zu sehen: Galerie öffnen

 

 

Dr. Kurtgeorg Preuß hat sich noch kurz vor den Ferien als Weihnachtsmann an der Hüberts’schen Schule betätigt – allerdings ohne roten Mantel und Mütze. Im Gepäck hatte er kleine Geschenke aus Arusha/Tansania für die Sportabiturklasse GO16G, die zuletzt den „Lauf für das Licht“ organisiert hatte (wir berichteten). Die meisten der Batikarbeiten und Armreifen haben Eltern der Grundschüler dort eigens als Dankeschön für die Hüberts’sche Schule hergestellt. Es sei eine echte Partnerschaft entstanden.

2017 Sponsorenlauf IVZ

Das Foto zeigt im Vordergrund eine Batik mit dem Logo der Ernest-Meyner-School. Zur Erklärung: Prof E. Meyner war Chefarzt der Augenklinik Pforzheim. Er war der erste Förderer der Schule, ist allerdings bereits vor einigen Jahren verstorben.

 

Quelle: Ibbenbürener Volkszeitung vom 29.12.2017

 

 

Microsoft Imagine Color Wordmark RGB        Karriere.NRW - Ein Land ∙ Viele Möglichkeiten        2017 DGP Wir machen mit        Abitipps Logo black

Zum Seitenanfang